Der Regen kann kommen…

…aber bitte nur theoretisch, wir haben ja Sommer 🙂

Heute war es soweit, der Rainkeeper mit 6.000l Fassungsvermögen wurde in die dafür ausgehobene Grube gestellt.

Nachdem ich heute Früh noch schnell 2h lang Wasser gepumpt und etwas Schlamm beseitigt hatte, kam der Fahrer vom team baucenter Stäbelow pünktlich und stellte uns den Betonkolloss in die matschige Grube. Imposant, wie 4,8 Tonnen (Unterteil) so leicht in der Luft schweben. Ein toller Service, dass der Rainkeeper vor Ort auch zusammen gesetzt wird. Ein wenig Erde rings rum und das Teil sitzt.

Heute Abend geht es dann weiter mit dem Anschluss der Regenwasserleitungen.

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Der Regen kann kommen…

  1. Das ist ja mal ein Brocken. Ihr wollt damit nur die Botanik mit Wasser versorgen oder? Bin gespannt ob du später ebenso klingst wie viele, die ich bzgl. Zisterne/Regenspeicher ansprach. Das ganze Jahr über voll und im Sommer, wenn man sie gebrauchen kann ist sie ständig leer. 🙂

    Liken

    • Jein, wir haben ja noch 4 Pferde… wenn das Wasser nicht zu lange steht können sie auch das trinken. Neben meinem Haus wird ja auch der Stall (280m² Dachfläche) angeschlossen, ich denke dann reicht der Sommerregen (davon gibt es an der Küste den ein oder anderen…) um etwas aufzufüllen…

      Liken

  2. Ich habe auch schon daran gedacht Regenwasser zu sammeln, bisher habe ich allerdings nur diese überdimensionalen Tupperdosen gesehen. Eine Lösung aus Beton muss ich auch mal bei meinem Baustoff Dealer nachfragen, gefällt mir !

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s