Der Herr der Ringanker

Das Projekt Stall/Garage hat wieder einen kleinen Schritt gemacht. Am vergangenen Mittwoch zogen wir uns Stiefel an, bestückten unseren Radlader mit einem Korb und schütteten reichlich Beton in die vorbereiteten U-Schalen. Die Eisenkörbe, welche dem Ringanker den entscheidenden Halt geben, habe ich selbst „geflochten“. Ist gar nicht schwer und spart eine Menge Geld. Bis dahin ist auch der Pfeiler, welcher die beiden Garagentore separiert gewachsen und mit dem Sturz „verknöpert“. So langsam nimmt das Teil Gestalt an. Ich habe mich entschieden, wenn ich schonmal einen LKW mit Beton und eine Pumpe auf dem Hof habe, gleich satte 8m³ zu bestellen und gleich den Unterbeton für meinen Sportraum und das Casino (Umkleide für Reiter) zu gießen… auch der Hühnerstall hat gleich seinen Fußboden bekommen, dieser ist dann allerdings fertig – kein Parkett für die Hühner…

Sehet selbst:

 

Advertisements

Wieder ein Schritt weiter…

…und zwar im Eigenheim. Während das Nebengelass stetig wächst, habe ich endlich (nach 8 Wochen) die Abdeckung und damit das letzte Stück unseres Kamins vom Baustoffhändler abgeholt. Somit ist unser Klotz nun zu 99,99% fertig und vorzeigbar.

Es fehlen noch ein paar Fugen und das Verkleben der Abdeckplatte.