Richtung Richtfest

Still und heimlich haben wir in den letzten Wochen lediglich Vorbereitungen für den vergangenen Samstag getätigt, schließlich sollte der Ringanker ja in Ruhe aushärten.

Auf einer ehemaligen Swcheinemastanlage aus eigenem Besitz wurde ich fündig auf der Suche nach kostengünstigen Dachbindern. Ein Hoch auf die DDR an dieser Stelle, denn Nagelbrettbinder hatten zu jener Zeit nur drei (oder 4!?) verschiedene Maße. Kein Zufall, dass auf diesem Komplex, der im nächsten Jahr meinem Projekt („Haffdroom“) weicht, passende Binder zu finden waren.

Einen Samstag habe ich mit einem Kumpel die Dämmung entfernt und die Decke abgerissen. Eine Woche später wurden die typischen Dachplatten eines Baus aus den 60er Jahren entfernt, um wieder einen Samstag später die Lattungen von den Bindern zu holen. Am 4. Adv… Samstag war es dann soweit, ein befreundeter Fahrer eines LKW mit Ladekran hob die Binder vom Dach und stellte sie auf einen Ballenwagen, dieser rollte dann ca. 5km auf unser Grundstück um dort gleich entladen zu werden. An diesen einem Samstag haben wir 20 Binder á 12,70m von einem Dach genommen und auf unser Stall-/Garagendach gerichtet und teilweise verlattet. Bringt Spaß… und Erschöpfung.

In dieser Woche sollen die Sandwichplatten und die dazugehörigen Kantteile geliefert werden.