Dächlein deck dich!

Gestern (15.12.) haben die Dachdecker und die Trockenbauer (fürs Erste) ihre Arbeit beendet. Die Firma Schuster hat in meinen Augen beste Arbeit abgelegt. In wenigen Stunden die Rinne montiert und mit sehr viel Fleiß das Dach in Rekordzeit abgelattet und gedeckt. Die Trockenbauer haben in der selben Zeit die Decke verlattet, die Dampfsperre eingezogen und komplett gedämmt… jetzt kann es warm werden 🙂 Unter der Dampfsperre werden demnächst dann die Elektro- und Wasserinstallationnen verlegt und nochmals zusätzlich mit Dämmung versehen, bevor die Decke endgültig mit Gipskarton verkleidet wird.

Von den Arbeiten am Dach habe ich auch wieder Zeitrafferaufnahmen, dazu später 🙂

Für die Entscheidungsfinder unter euch: Man sollte sich an dieser Stelle nochmal bewusst machen, dass dies tatsächlich der 8. Bautag exkl. Bodenplatte war. Bis ein Massivhaus diesen Stand erreicht hat fließt sicherlich etwas mehr Wasser den Berg runter.

 

Advertisements

Das Dach ist dicht!

Am Freitag haben die Jungs vom Montageteam nochmal Alles gegeben und bei eher ungünstigen Wetterverhältnissen die Unterspannbahn aufgebracht, sodass Montag (12.12.) die Dachdecker und Trockenbauer kommen können. Weiter geht es dann im Januar mit dem Elektriker und Heizungsbauer. 

Dienstag (13.12.) kommt ebenfalls der Bezirks-Schornsteinfeger um den Schornstein-Rohbau abzunehmen… über die Sinnhaftigkeit einen industriell gefertigten Schornstein abzunehmen lasse ich mich an der Stelle nicht aus 🙂